Verlag
Abonnement
Solaris erweitert sein Produktportfolio um einen 24 m langen O-Bus

Der polnische Busbauer Solaris arbeitet derzeit an der Entwicklung eines 24 Meter langen doppelgelenkigen O-Busses, das verkündete der Hersteller in einer Pressemitteilung.

Der neue doppelgelenkige O-Bus mit der Bezeichnung „Solaris Trollino 24“ soll Mitte 2018 fertiggestellt werden. Anschließend soll dieser auf Probefahrten in ausgewählte europäische Städte gehen.

Das Antriebssystem des Busses soll laut Solaris aus zwei Traktionsmotoren bestehen, die zwei Antriebsachsen antreiben werden. Das im O-Bus montierte Batteriepack mit einer Kapazität von 94 Ah (58 kWh) soll unterwegs über einen üblicherweise in O-Bussen eingesetzten zweipoligen Stromabnehmer mit Strom aus der Oberleitung geladen werden. Die in den Batterien gespeicherte Energie soll dann für den Antrieb des O-Busses auf Strecken ohne Oberleitung sorgen. Um das Manövrieren im Stadtverkehr zu erleichtern wird die vierte Achse gelenkt sein. Das Fahrzeug mit einer, laut Solaris "einzigartigen", Türanordnung 2-2-2-2-2 soll zudem u.a. mit einer elektrischen Servopumpe ausgerüstet sein.

Die klimatisierte Fahrerkabine soll mit einem beheizten und belüfteten Drehsitz ausgestattet werden. Zudem soll der Fahrerarbeitsplatz mit zwei 8-Zoll-Bildschirmen ausgerüstet werden, die das Bild von der auf den Pantographen gerichteten Kamera und einer hinter dem zweiten Gelenk montierten Außenkamera anzeigen. Im Bereich der Fahrerkabine soll außerdem ein Bildschirm montiert werden, damit der Fahrer auch alle Türen im Blick hat. Zur Ausstattung gehören des Weiteren ein Fahrgastinformationssystem, das aus Fahrtzielanzeigen und drei im Fahrgastraum montierten 29-Zoll-Bildschirmen bestehen soll.

Zur Sache 02/2018

Zur Sache

Benedikt Esser

In der Interviewserie „Zur Sache“ äußern sich Manager zu aktuellen Themen. Sie erscheint im Wechsel mit der bekannten Rubrik „Zur Person".

Manager des Monats 02/2018

Regina Rabuser

In dieser Rubrik stellen wir Menschen vor, die in der Busbranche Besonderes geleistet haben. Es geht um Innovation und Tradition, um Weitsicht und Lebenswerk und um die kleine Idee, die den Unterschied macht.

Bustest 02/2018

Neoplan Tourliner

Der Bustester Wolfgang Tschakert testete den Neoplan Tourliner.

Bus Blickpunkt App

Bus Blickpunkt App

Mit dieser App kann man den aktuellen Bus Blickpunkt sofort nach Erscheinen im Netz lesen. Mit dem App-Logo gekennzeichnete Anzeigen werden lebendig. Die App ist online im App-Store und im Google Play Store kostenlos herunterladbar.

Leserreise Brandenburg

Unser Video der Woche

FACK JU GÖHTE - SE MJUSICÄL

Unser Newsletter




catchme refresh

Joomla Extensions powered by Joobi
Zum Seitenanfang
Probeexemplar anfordern